Energieausweise Verbrauchs-/Bedarfsorientiert

Grund für einen Energieausweis

Die EU-Richtlinie „Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden“ verpflichtet die EU-Mitgliedsstaaten, Maßnahmen der Energie- und CO2-Einsparung in nationales Recht umzusetzen dazu gehören Energieausweise für Gebäude.

Energieausweise Typen?

  • Verbrauchsorientiert
  • Bedarfsorientiert

Wann wird ein Energieausweis benötigt?

  • Das Ausstellen von Energieausweisen bei Bau, Verkauf oder Vermietung von Gebäuden ist Pflicht und wird bei nicht einhalten mit Strafen geahndet.

Was ist ein verbrauchsorientierter Energieausweis?

  • Der Verbrauchsorientierte Energieausweis richtet sich nach dem tatsächlichen Verbrauch über eine Periode von drei Jahren. Dieser Kennwert richtet sich nach den Verbrauchergewohnheiten im Gebäude und kann wiederum stark variieren.

Was ist ein bedarfsorientierter Energieausweis?

  • Der Bedarfsorientierte Ausweis richtet sich rein nach physikalischen Aspekte der Gebäudehülle und der technischen Gebäudeausstattung. Der Berechnete Kennwert kann in der Praxis sehr stark variieren abhängig vom Nutzerverhalten im Gebäude.

Das Ausstellen (Datenaufnahme, Berechnungen, Dokumentation) von bedarfsorientierten Ausweisen ist bedeutend aufwendiger als verbrauchsorientierte Energieausweise.